Erdbestattung

 

Die klassische Erdbestattung findet in der Regel mit Sargbeisetzung in der Erde eines Friedhofs statt.

 Der Sarg wird dabei entweder in ein Einzelgrab oder in ein Gemeinschaftsgrab beigesetzt.

 

Hierbei handelt es sich um die traditionellste, beziehungsweise älteste Bestattungsform unserer Kultur.

 

Zu Beginn des Begräbnisses findet eine feierliche Zeremonie statt.

Die Hinterbliebenen können in aller Ruhe Abschied von den Verstorbenen nehmen.

 

 

 


Details einer klassischen Erdbestattung

 

Die Trauerfeier wird oft von Glocken oder individueller Musik begleitet.

 

Zudem besteht die Möglichkeit, dass ein Pfarrer oder Trauerredner eine angemessene Ansprache hält.

 

Am Ende wird der Sarg in das Grab hinab gelassen.

 

Die Trauergäste können dem Verstorbenen nochmal die letzte Ehre erweisen und wenn erwünscht den Sarg mit einer Handvoll Erde bedecken.

 

Eine gesonderte Form der Erdbestattung ist die Bestattung in einer Gruft.

Hierbei wird der Sarg in einem untermauerten Grab (Gruft) eingestellt.

 

Dies kommt oftmals bei Familien vor.