Feuerbestattung

 

Immer mehr Verstorbene finden die "letzte Ruhe" in Form einer Feuerbestattung.

Dies ist auch in Niederösterreich deutlich zu sehen.

Die Gründe dafür liegen in der Flexibilität dieser Bestattungsform.

Hinterbliebene können aus einer erlesenen Auswahl an Kombinationen auswählen, um die angemessenste Bestattungsform zu finden.

Varianten der Feuerbestattung

Die Feuerbestattung zählt zu den mittlerweile weit verbreitetsten Bestattungsformen in Österreich.

Dabei wird der Leichnam in einem Holzsarg im Krematorium eingeäschert.

Die Trauerfeier kann entweder vor der Einäscherung am Sarg oder nach der Einäscherung an der Urne zelebriert werden. Nach der Kremation erfolgt die Beisetzung der Asche mit oder ohne Urne in verschiedenen Formen:

 

  • Erdbestattung (gewöhnlich auf einem Friedhof)
  • Naturbestattung (unter Bäumen oder auf Bergwiesen)
  • Urnenbestattung (Urnenwand, Friedhofsmauer-Nischen)

 

 

Die Beisetzung kann genauso wie eine Erdbestattung mit Ansprache vom Pfarrer, mit Musikbegleitung und traditioneller Kranzniederlegung organisiert werden.